Allgemein

Zahl der Privatschulen steigt weiter

Der Trend hält an: Jahr für Jahr steigen die Schülerzahlen an Privatschulen. Bildungsforscher suchen noch nach Erklärungen für den Boom.

Von Swantje Unterberg

Der Anstieg seit den Neunzigerjahren ist gewaltig: Die Zahl der Privatschulen in Deutschland ist von 1992 bis 2017 um 81 Prozent gestiegen, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit.

Demnach besucht mittlerweile jeder elfte Schüler eine Privatschule. Vor 25 Jahren waren es noch 4,8 Prozent. Der Anteil der Privatschulen an den allgemeinbildenden Schulen hat sich in der Zeit von 4,5 Prozent auf 11 Prozent erhöht.

In den vergangenen Jahren hat sich das Wachstum allerdings etwas verlangsamt. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen die Zahlen nur noch um 0,1 Prozentpunkte beim Schüleranteil und 0,2 Prozentpunkte beim Anteil der Schulen.

Quelle: SPIEGEL ONLINE | 08.01.2019