Allgemein

Milliardenausgaben für noch mehr Bildung – doch Geld allein ist keine Lösung

Wir leben in einer merkwürdig dumpfen Zeit. Gerade hat der Bundespräsident gewarnt, dass zu viele Menschen durch ein Zuviel an Information überfordert sind – und sich deshalb der Vernunft verweigern. Genau in dieser Zeit stellen wir für viele Milliarden Euro den Schülern neue Informationstechnik in die Klassenzimmer. Das allein wird kein Problem lösen.

FOCUS-Online-Autor Josef Seitz

Mein Sohn hat beste Chancen, es zum Abitur zu bringen, ohne jemals das schrille Quietschen von Kreide auf einer Schultafel gehört zu haben. Seine Schule ist, so würde man das wohl sagen, fortschrittlich. Sie hat früh die Schiefertafeln ersetzt durch elektronische Whiteboards. Das ist schick. Das bietet viele Möglichkeiten. Das macht aber einen Schüler nicht zum besseren Schüler und einen gebildeten Abiturienten nicht zu einem besser gebildeten Abiturienten.

Quelle: Focus | 10.03.2019