Allgemein

„Hauptgrund für Mobbing ist Langeweile in der Schule“

Expertin Manuela Richter-Werling erklärt, wie Eltern und Lehrkräfte betroffene Kinder unterstützen können – und was keinesfalls hilft.

Interview von Matthias Kohlmaier

In der aktuellen Pisa-Studie gab fast jeder sechste der befragten Schüler an, regelmäßig Opfer von Ausgrenzungen und Beleidigungen zu werden. Nun hat sich ein elfjähriges Mädchen in Berlin das Leben genommen, eine mögliche Ursache soll Mobbing in der Schule sein.

Manuela Richter-Werling ist Mitgründerin von Irrsinnig Menschlich e. V. Der Verein hat sich als Ziel gesetzt, über seelische Gesundheit, Krisen und Erkrankungen aufzuklären und Vorurteile gegenüber Menschen mit seelischen Erkrankungen zu verringern. Richter-Werling organisiert unter anderem Aktionstage und leistet Aufklärungsarbeit an Schulen und für Lehrkräfte.

Quelle: Süddeutsche Zeitung | 04.02.2019