Allgemein

„Empathie muss gelernt werden“

Gaffen an Unfallstellen, pöbeln gegen Menschen in Not – immer wieder zeigt sich ein fehlendes Maß an Mitgefühl. Empathie sei im Gehirn angelegt, aber sie müsse gelernt werden wie Laufen oder Sprechen, sagte der Autor und Psychiater Manfred Spitzer im Dlf.

Manfred Spitzer im Gespräch mit Benedikt Schulz

Laufen und Sprechen wollen gelernt sein. Beides ist in uns Menschen drin – angelegt in den motorischen Zentren und im Sprachzentrum. Und wie sieht es mit Empathie aus? In den vergangenen Jahren zeigte sich immer wieder ein fehlendes Maß an Empathie – gerade auch gegenüber Menschen in Not. Sei es bei Kundgebungen in Dresden, wo Menschen mit Blick auf Flüchtlinge im Mittelmeer „Absaufen, absaufen“ skandierten.

Oder auch das zunehmende Gaffertum. Erst kürzlich knöpfte sich ein Polizist aus Bayern nach einem tödlichen Unfall mehrere Gaffer vor, die die Unfallstelle filmten und konfrontierte sie mit der Leiche eines getöteten Lkw-Fahrers.

Quelle: deutschlandfunk.de | 26.05.2019