Allgemein

Bayerischer Lehrerverband BLLV fordert ganzheitliche Bildung

Auswendiglernen und nach der Prüfung alles wieder vergessen – das ist zu wenig, findet Simone Fleischmann. Sie setzt auf ganzheitliche Bildung in den Schulen. Und hofft darauf, mit dieser Agenda erneut zur Präsidentin des BLLV gewählt zu werden.

München (dpa/lby) – Integration und Inklusion sind nur zwei der vielen Themen, die die Schulen im Freistaat massiv umtreiben. Um alle Probleme zu lösen und um für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet zu sein, reiche das Herumdoktern an einzelnen Stellschräubchen nicht länger aus, findet die Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (BLLV), Simone Fleischmann. «Ich will eine Schule, die ganzheitlich erzieht, bildet und fördert, und zwar jedes einzelne Kind.»

Junge Menschen müssten neben dem obligatorischen Grundlagenwissen lernen, empathisch zu sein, sich schnell neues Wissen und neue Fertigkeiten anzueignen und diese lösungsorientiert und kritisch anzuwenden, sagte Fleischmann am Mittwoch in München. Entsprechend steht auch die bevorstehende Landesdelegiertenversammlung (30.5.-1.6.) des BLLV in Würzburg unter dem Motto: «Herz. Kopf. Hand. – Bildung ist Zeit für Menschen».

Quelle: welt.de | 22.05.2019