Ferienbetreuung

Das traditionelle Familienbild unterliegt einem stetigen Wandel, das bedeutet, dass die Anzahl der alleinerziehenden Elternteile in den letzten Jahren erheblich gestiegen ist. Hinzu kommt, dass die Eltern berufstätig sind und so weniger gemeinsame Zeit mit den Kindern bleibt und sich die Frage stellt, wie Beruf und Familie vereinbar sind. Da wir um diese Probleme wissen, bieten wir für unsere Schüler und Schülerinnen eine Ferienbetreuung an, geplant ist, dass unsere Schule maximal drei Wochen im Jahr geschlossen ist.

Am Anfang des Schuljahres werden wir eine Liste herausgeben, in welche die Erziehungsberechtigten eintragen, in welchen Ferien sie eine Betreuung wünschen. Die Lehrkräfte unserer Schulfamilie werden dann Aktivitäten anbieten, deren Kosten sich nach dem Angebot und der Teilnehmerzahl richten.

Geplant sind Sportprogramme, Schwimmunterricht, Wandern, Museumsbesuche, Kunstprojekte und Musikangebote. Zum einen verfolgen wir hiermit das Ziel, dass die Kinder und Jugendlichen sinnvoll betreut werden, zum anderen fördern wir den Zusammenhalt und die familiäre Atmosphäre zwischen den Beteiligten. Außerdem können wir mit einigen Projekten, beispielsweise einem Besuch im Klettergarten, das Selbstvertrauen der Schüler und Schülerinnen stärken. Dies steht im Einklang mit unserem Konzept, die Heranwachsenden zu selbstbestimmten und selbstbewussten Persönlichkeiten zu erziehen.